Bikers'Festival Die große Parade auf der alten Rennstrecke ist wieder da!

Die Rennstrecke von Spa-Francorchamps ist ein hundertjähriges Jubiläum, das sich sehen lassen kann. Im Jahr 1921 begann die Geschichte der Strecke mit einem Motorradrennen, welches die Rennstrecke zu einer weltberühmten Rennstrecke schwung. Der dreieckige Kurs zwischen Francorchamps, Malmedy und Stavelot war damals 15,077 Kilometer lang und sollte sich in der Folgezeit noch weiterentwickeln.

Im kollektiven Gedächtnis gibt es zwei verschiedene Strecken: das ‚große Francorchamps‘, das bis Ende der 70er Jahre genutzt wurde, und das heutige Spa-Francorchamps, das seit Anfang der 80er Jahre Fahrer und Fans begeistert.

Das „große Francorchamps“ wird zwar nicht mehr für Wettkämpfe genutzt, kann aber immer noch für Ausflüge genutzt werden. DG Sport hat es sich nicht nehmen lassen, die Strecke im Rahmen der Bikers’Classics zu nutzen, um der Geschichte ein wenig nachzuhelfen und vor allem die Teilnehmer zu begeistern. Im letzten Jahr konnte die Parade wegen der umfangreichen Bauarbeiten in Masta leider nicht wiederholt werden.

Ausgezeichnete Neuigkeiten: Diese Straßenarbeiten sind abgeschlossen, und während des Bikers’Festival können die Zweiräder von damals, aber auch von heute, wieder diese Strecke entdecken oder wiederentdecken, die unglaubliche Seiten der Geschichte geschrieben hat…

„Die Parade ist für alle Teilnehmer zugänglich, von den Besitzern und Fahrern alter und moderner Motorräder, die an den Fahrübungen teilnehmen, bis hin zu den Teilnehmern des Ardenne Moto Trail, der 1000 Kurven und des Enduro-Rennens 2 Jours de Stavelot Revival“, erklärt Florian Jupsin, General Manager von DG Sport. Die Besucher, die mit ihren Motorrädern zum Bikers’Festival kommen, können sich ebenfalls an der Party beteiligen und die alte Rennstrecke erobern. Sie müssen lediglich ihr Teilnahmeticket im offiziellen Shop des Bikers’Festival für 20 Euro erwerben“.

Burnenville, Malmedy, Meiz, Masta, Hollowel, Chefosse-Stavelot, Les Carrières – all diese Namen atmen die Geschichte und die Heldentaten der größten Champions. Orte, denen eine gewisse Ruhe zurückgegeben wurde, die man aber immer noch mit den Rädern betreten kann. Wie wäre es also mit dieser Parade auf dem „großen Francorchamps“ ?

Rechercher dans les news

Fermer Zoomer